Die vier Handlungsfelder

Zukunftsbausteine zur Förderung der Beschäftigungsfähigkeit
Qualifizierte Fachkräfte sind begehrt. – Wer faire Arbeitsbedingungen bietet, gewinnt und bindet engagierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Die Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen, zu fördern und best-möglich einzusetzen sind die maßgeblichen Erfolgsfaktoren für Unternehmen.
Aus diesem Anspruch heraus, wurden die vier betrieblichen Handlungsfelder noch einmal detailliert beschrieben.

Quelle: www.inqa.de

Personalführung:
  • Die Anforderungen an Personalführung und Personalmanagement sind gestiegen. - Während früher das Motto „ One size fits all “ galt, sind heute individuelle Maßnahmen erforderlich, um die verschiedenen Bedürfnisse der Beschäftigten zu berücksichtigen und Talente passgenau fördern zu können.
Chancengleichheit & Diversity:
  • Moderne Personalpolitik setzt auf Vielfalt: Teams, in denen verschiedene Altersgruppen - Frauen wie Männer aus unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft mit verschiedenen Fähigkeiten und Erfahrungen sowie Voraussetzungen - zusammenkommen, können oft innovativer und erfolgreicher arbeiten.
Gesundheit:
  • Gesundheit und Lebensbalance sind Voraussetzung für nachhaltige Motivation, Leistungs- und Innovationsfähigkeit. - Mit dem demografischen Wandel und längeren Lebensarbeitszeiten wird die physische und mentale Gesundheit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil.
Wissen & Kompetenz:
  • Wissen ist der Schlüssel zu nachhaltigem Unternehmenserfolg: Weitsichtige Betriebe investieren in die kontinuierliche Weiterbildung ihrer Belegschaft und sorgen dafür, dass vorhandenes „ Know-how “ bestmöglich genutzt wird.
W S M   -   W a c h s t u m   durch   S t r a t e g i e   und   M e t h o d e 

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 203.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren